Lesedauer: 4 Minuten

Liebe Mitglieder,
 die Hallensaison ist fast zu Ende, Zeit für ein paar Bemerkungen:

  • Die Besuche an den Schulen sind fast zu Ende. Ich war an der Stauferschule, an den Grundschulen Waldstetten, Rechberg und St. Franziskus. Es waren einige Interessierte im Training, ein paar sind uns geblieben und ich habe die Hoffnung, dass sich noch ein paar Kinder für uns entscheiden werden. Leider sind ein paar nicht mehr gekommen, bei denen ich mir sicher war, dass es ihnen gefallen hat, doch plötzlich waren sie weg ohne Rückmeldung. Sehr schade. Insgesamt hat es sich sicher gelohnt, doch es ist auf die Art mit sehr großem Aufwand verbunden. Es ist aber wieder ein Kern da, um den sich die nächste Mannschaft bildet. Auch bei den KC waren wir anfangs zu fünft, jetzt sind es 15.
  • Seit dem 24. Januar haben wir zwei Elternsprecher im Vorstand. Einstimmig wurden Simon Schreiber und Paul Hieber gewählt. 
Als Jugendsprecher wurden Frank Ott und Johannes Nische gewählt. Die Wahlperiode ist ein Jahr. Alle vier sitzen nun im Vorstand der Hockeyabteilung und sind voll stimmberechtigt. Wir erhoffen uns davon mehr Transparenz und Mitsprache und letztlich mehr Konsens. Und ich will nicht verhehlen, dass es so einfacher wird, Mitglieder in die Vorstandsarbeit zu bringen. Der jetzige Vorstand ist nun fast komplett 10 Jahre im Amt, das geht sicher nicht ewig so weiter.
  • Bei den Herren läuft es rund. Zwar oft knapp, aber am Ende immer siegreich für uns endeten die Spiele. Die Herren haben am 25.2. ihren letzten Spieltag in Straßdorf. Wenn sie nicht total von der Rolle sind, könnte es mit dem Aufstieg klappen, wir haben es in der Hand. Über Unterstützung würden sich alle freuen. Darüber wurdet Ihr ja schon informiert.
  • Die Knaben C hatten am 20.1.Ihren zweiten Spieltag in Heidenheim. Es sprang wieder ein Sieg gegen den Gastgeber heraus, gegen Ludwigsburg gelang ein Unentschieden. Wir verloren zwar gegen Stuttgart und Aalen, wobei wir aber v.a. gegen Aalen zeitweise überlegen waren. Doch auch die Neulinge wollten spielen, und das war uns wichtiger, als mit den Erfahrenen abzuräumen. Wir haben auch so gesehen, dass diese ganz gut zusammenspielen. Am 3.3. ist der letzte Spieltag, wir geben nochmals alles.
  • Die Knaben B hatten am 3.2. ihren Spieltag in Tuttlingen. Die Saison lief bis jetzt sehr unglücklich. An den ersten zwei Spieltagen hatten wir zu wenig Leute für eine Mannschaft, auch Spiele gegen Gegner unserer Kragenweite gingen so verloren. Hätten die Jüngeren der Knaben C nicht geholfen, hätte man sogar absagen müssen. Das würde uns nicht nur finanziell weh tun, da eine Absage circa 250€ kostet. In Tuttlingen waren endlich genug Spieler an Bord, doch da ging es gegen die Besten der Gruppe, also wieder alles verloren. Am 11.3. findet der Platzierungsspieltag statt. Es geht gegen alle Gruppenletzten. Ich bin überzeugt, dass wir nicht die rote Laterne bekommen, wenn sich einfach alle KB-Spieler den Tag freihalten und mitgehen. Verstärkt durch ein paar KC-Spieler ist das eigentlich eine gute Truppe. Ich drück Euch die Daumen.
  • Wie es alle bemerkt haben, habe ich das Training mittwochs für die Jüngsten nicht vorverlegt, obwohl genug Kinder kamen. Das liegt an mir, da ich merkte, dass ich momentan die Luft brauche, um nach der Arbeit entspannt ein Training leiten zu können. Es wird sich bis Ende März daran nichts mehr ändern. Mal sehen, wie es 2019 wird.
  • Ich bitte weiterhin, dass ein Kind, das nicht ins Training kommen kann, beim jeweiligen Trainer abgemeldet wird. Umgekehrt würde es ja auch erwartet werden, falls mal ein Training ausfällt. Bei vielen klappt das auch tadellos, manche nehmen es zu locker, gefühlt werden es gerade wieder mehr. Am besten einfach verlässlich ins Training kommen. Verlässlichkeit und Beständigkeit, auch wenn es nicht so läuft, sind weiterhin eine hohe Qualifikation, und davon rede ich nicht nur als Trainer. Wir betreiben einen Mannschaftssport, und wie soll das Miteinander geübt werden, wenn man nicht da ist.
  • Die Trainingsanzüge sind ja eingetroffen. Wir sind nicht ganz zufrieden mit dem Lieferanten, es dauert einfach zu lange von der Bestellung bis zur Lieferung. Ich möchte hiermit Ute Winter danken, die sich um die Bestellung gekümmert hat und dafür sorgte, dass wir nicht noch länger warten mussten.
  • Spieltagsberichte: unter www.hc-normannia-gmuend.de findet Ihr i.d.R. alle Spieltagsberichte. Voraussetzung ist, dass sie auch jemand schreibt. Das klappt leider nicht bei allen Mannschaften. Ganz einfach wäre es, wenn sich einer der mitreisenden Zuschauer, meist Eltern, gleich ein paar Notizen machen würde. Dieser Job würde uns Trainer/Betreuer auch entlasten.

Liebe Grüße, Marcellinus Schäffauer (Abteilungsleiter)