Ehrenplakette für Marcellinus Schäffauer

Eine freudige Überraschung war die Verleihung der Ehrenplakette des Stadtverbands Sport Anfang Oktober an Marcellinus Schäffauer durch den Vorsitzenden Ralf Wiedemann. In seiner Laudatio listete Erich Kümmel das sportliche Wirken und die wesentlichen Verdienste für die Hockeyabteilung der Normannia auf.

Erst mit 19 Jahren kam Marcellinus zum Hockey. Dort gefiel es ihm so gut, dass er dort die nächsten 35 Jahre blieb. Auf große sportliche Erfolge konnte er zwar nicht zurückblicken, das tat seinem Engagement keinen Abbruch. Ab Mitte der Neunziger ist er Jugendtrainer und auch Schiedsrichter. 1998 wurde dann in ihm ein stellvertretender Abteilungsleiter gesucht und gefunden mit überschaubarem Aufgabenbereich. 2014 kam dann der Trainer-C-Schein, um die Trainingsqualität zu steigern.

2008 folgte die Wahl zum Abteilungsleiter, recht bald war ein viertägiger Ausflug mit einem vollbesetzten Reisebus nach Antibes zu organisieren, dann wurde eine Hockeysatzung in die Wege geleitet mit Schaffung von Gremien und Aufgabenverteilungen. Parallel erstellte er eine neue Homepage, die ersten Hockeynewsletter erschienen als Infos an die Mitglieder. Beiträge wurden erhöht und massiv in Ausbildung der Trainer und Ausrüstung investiert.

Nicht zu vergessen sind 220 Arbeitsstunden, die von ihm für Bau und Montage von vier Kabinen und den Schiedsrichtermöbeln im Clubheim der Normannia geleistet wurden. 2010 erfolgte als Schreinermeister mit ein paar Helfern der Bau der Hockeybande. Gleichzeitig wurden die alten Banden gerichtet, die nun in den Kleinhallen zur Verfügung stehen. 2011 startete Marcellinus mit Schnupperstunden in manchen Gmünder Schulen, der Grundstein für das seither anhaltende Wachstum der Abteilung.

Ehrenplakette für Marcellinus Schäffauer
Auf dem Bild links Erich Kümmel und rechts Ralf Wiedemann, Vorsitzender des Stadtverbands Sport

Am stolzesten ist er auf die seit 2014 stattfindende Hockeykleinfeldrunde in Baden-Württemberg. Weil fast immer vier Jahrgänge eine Mannschaft bilden mussten, um am Spielverkehr teilnehmen zu können, waren viele Kinder gefrustet von jahrelangen Niederlagen, also erfand er federführend die Kleinfeldrunde und leitet sie bis heute. Eine Staffel übernimmt er immer. Zuerst vom Hockeyverband abgelehnt, fand die Runde eben vereinsbasiert statt. Der Wert der Runde wurde inzwischen von einigen im Verband erkannt, da die kleinen Vereine die Kinder nun halten können.

Seit 2013 war klar, dass die Räumlichkeiten für die Ausrüstung nicht mehr ausreichten. Marcellinus übernahm weitgehend die Planung und Organisation der Hütte, die zugleich als Heimat auf dem Normanniagelände dienen sollte. 2016 startete der Bau, der 2017 bezogen werden konnte. Seit 2016 organisiert er die Platzpflege bei der Normannia, um für eine schöne Anlage und mehr Einnahmen zu sorgen.

Mit Ausscheiden aus dem Amt des Abteilungsleiters schaltete er wenige Gänge zurück, die großen Baustellen waren erledigt. Seit 2021 ist er doch wieder im Vorstand als stellv. Jugendleiter, da ihm inzwischen nach Beendigung der eigenen sportlichen Betätigung in der aktiven Mannschaft die Entwicklung des Jugendbereichs am Herzen liegt.

Und solange er noch laufen und einen Schläger halten kann, wird er wohl noch ein paar Jährchen weiter machen.

Marcellinus Schäffauer am 06. November 2022.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf × 2 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.