Normannen mit erneutem Sieg gegen Tabellenführer

Nachdem die HC Normannia Gmünd Herren am vorigen Wochenende mit einem Heimsieg gegen die Stuttgarter Kickers den bisherigen Tabellenführer stürzten, stand man im nächsten Spiel bereits dem neuen Tabellenführer gegenüber. Im Nachholspiel am ungewohnten Freitagabend beim Bietigheimer HTC holten sich die Normannen mit einem spielerisch starken Auftritt bereits die nächsten drei Punkte und gewannen verdient mit 3:5.

Schon früh in der Partie nahmen die Gäste aus Gmünd die Zügel in die Hand und drückten der Partie ihren Stempel auf. Obwohl direkt mit dem Anpfiff der Partie der Himmel über Bietigheim seine Schleusen öffnete und für eine kurzzeitige, unfreiwillige Abkühlung der Spieler sorgte, glänzten die Normannen mit strukturiertem, schnellem Aufbauspiel. Die Angriffsbemühungen des BHTC wurden durch frühzeitiges Attackieren fast komplett unterbunden, die angebotenen Räume gut genutzt und Angriffe konsequent zu Ende gespielt. Folgerichtig konnte die Normannia dann früh mit drei Toren durch Damiano Pennica, Fabian Hiegler und Philip Körger in Führung gehen. Durch eine Unkonzentriertheit in der Gmünder Hintermannschaft fiel kurz vor der Pause allerdings das 1:3 der Gastgeber.

Nach der Pause konnte Bietigheim sich im Vergleich zur ersten Hälfte deutlich steigern und spielte nun deutlich besser mit. Die Hausherren verpassten es allerdings ihre Angriffe konsequent auszuspielen und mussten so das 1:4 durch Max-Philip Wochner hinnehmen, der insgesamt ein starkes Spiel zeigte. In der Folge spielte die Normannia sich eine Vielzahl weiterer Chancen heraus, die aber zum Teil auf haarsträubende Art vergeben wurden, sodass man dann nach einer strittigen Entscheidung des Schiedsrichtergespanns das 2:4 hinnehmen musste. Auch davon ließ man sich in diesem insgesamt souveränen Spiel allerdings nicht aus der Ruhe bringen. Nachdem Lukas Körger nochmals erhöhen konnte, erzielten die Hausherren kurz vor Schluss der Partie noch den Treffer zum 3:5 Entstand.

Am kommenden Sonntag steht um 11:00 Uhr im Schwerzer das letzte Saisonspiel gegen den HC Esslingen auf dem Programm. Die Normannen dürfen sich bei einem Sieg noch theoretische Chancen auf einen der ersten beiden Tabellenplätze und den damit verbundenen Aufstieg ausrechnen. Allerdings müsste dazu eine der beiden vor den Gmündern liegenden Mannschaften noch patzen, womit eigentlich nicht zu rechnen ist.

Es spielten: Peter Raber (TW), Fabian Hiegler (1 Tor), Philip Körger (1), Simone Lion, Jakob Hebart, Florian Winke, Lorenz Ott, Max-Philip Wochner (1), Lukas Körger (1), Pascal Schünemann, Simon Nitsche, Johannes Nitsche, Damiano Pennica (1), Björn Bongers, Anton Suew

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

15 − 11 =