Erste Saisonniederlage gegen Bietigheim

Nach dem umkämpften Punktegewinn gegen Esslingen setzte sich vergangene Woche der Negativtrend der Normannen fort. Gegen die Mannschaft vom Bietigheimer HTC schafften sie es nicht, ihre Feldüberlegenheit auszuspielen und verloren deshalb die Partie folgerichtig mit 0:1.

Die Enztäler waren mit einer sehr engagierten und schlagkräftigen Truppe von 10 Mann angereist. Anfang des zweiten Viertels erzielten diese schließlich das 0:1. Ein beherzt geschlagener Steilpass landere kurz vor dem Tor und wurde vom Stürmer mit der Rückhand aus kürzester Distanz unhaltbar ins Tor abgelenkt.

Es folgte ein stetiges Anlaufen der Gmünder gegen den Gegner, der nun mit der kompletten Mannschaft in der eigenen Hälfte geschickt verteidigte. Doch die Normannen taten sich schwer und liefen immer wieder in gefährliche Konter. Der erlösende Ausgleich wollte einfach nicht fallen. Die Mannschaft aus dem Schwerzer agierte zu fahrig. Es fehlte an diesem Tag nicht nur das nötige Quäntchen Glück, sondern auch die letzte Konsequenz im Passspiel. Neben wenigen hochkarätigen Chancen wurden drei Kurze Ecken verballert. Dann war Schluss und der HC Normannia Gmünd seine erste Saisonniederlage hinnehmen.

→ Zur Mannschaft

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 × drei =