Nur ein Punkt im Derby

Am Sonntag den 13. Oktober empfingen die Herren des Hockey Club Normannia Gmünd den HC Suebia Aalen zum Lokalderby in Schwäbsich Gmünd. Für beide Mannschaften ist dies stehts ein besonderes Spiel in der Saison, gilt es doch zu ermitteln wer die Nummer 1 im Ostalbkreis ist.

So begannen die Gmünder auch entsprechend konzentriert und zielstrebig das Spiel. Man spielte sich ein ums andere mal gute Chancen heraus. Doch es dauerte bis Mitte des zweiten Viertels ehe Lukas Körger eine dieser Chancen nach Verwirrung im aalener Kreis in ein Tor ummünzen konnte. In der Folge ließen die Normannen jedoch nach und gaben den Aalenern Platz besser ins Spiel zu kommen. In die Halbzeit konnte man das 1:0 dennoch retten.

Keine Tore trotz vieler Chancen

Im dritten Viertel kamen die Aalener zielstrebiger vors Gmünder Tor. Nach Abstimmungsproblemen in der Gmünder Abwehr konnten sie schließlich zum 1:1 ausgleichen. Die Gmünder nutzten die letzte Viertelpause um noch einmal Luft zu holen und wieder zu ihrem gefährlichen Offensivspiel zurück zu finden. Die Gmünder begannen einen Sturmlauf und belagerten förmlich den gegnerischen Schusskreis. Doch das entscheidende Tor wollte trotz mehrerer Hochkaräter einfach nicht fallen. So passte es auch ins Bild, dass man mit der Abschluss Ecke noch einmal den Ball knapp ans Aussennetz setzte. Die Mannschaften trennten sich in der Folge mit einem nicht ganz leistungsgerechten 1:1.

Es spielten: Marvin Sonner (TW), Philip Körger, Lukas Körger, Florian Waibel, Daniel Waibel, Simon Nitsche, Julian Nubert, Fabian Hiegler, Pascal Schünemann, Damiano Pennica, Frank Ott, Lorenz Ott, Anton Suew
→ Zur gesamten Mannschaft

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

6 − 2 =