Lesedauer: 2 Minuten

Anschluss an die Spitze erst einmal verloren

Es war das erwartete Spitzenspiel zweier offensiv eingestellten Mannschaften. Leider mit dem besseren Ende für die Heilbronner.

Den besseren Start hatten die Herren des HC Normannia Gmünd, die gleich in den ersten Minuten durch zwei Großchancen hätten in Führung gehen können. Doch mit der ersten Kurzen Ecke gingen die Gäste in der 12. Minute in Führung und legten mit einem schönen Angriff zwei Minuten später nochmals nach. Ein Schock, in der Phase lief wenig zusammen, Heilbronn erhöhte sogar mit einer Kopie der ersten Kurzen Ecke auf 0:3 (25.).

Das Spiel schien gelaufen. Doch Gmünd kam zurück durch einen Doppelschlag von Tom Bongers, erst mit einem satten Schuss aus der Kurzdistanz und drei Minuten mit einem Schlenzball mit der Rückhand ins Tor, nachdem er den Torwart ausgezockt hatte. Der Ausgleich schien zum Greifen nah, doch kurz vor der Pause schob Heilbronn wieder zum 2:4 ein. Der Linksaußen umspielte die halbe Abwehr und legte mustergültig quer. Aus fünf Chancen machten die Heilbronner vier Tore, offensiv ein klasse Team.

HC Normannia Gmünd Herren gegen HC im TSG Heilbronn

In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Viele Chancen auf beiden Seiten, doch der Gast war einfach effizienter vor dem Tor. Nach kurzem Anschlusstreffer durch Florian Waibel enteilten der Gegner wieder mit einer weiteren Kurzen Ecke und einem sehr zweifelhaften Siebenmeter zum 3:6. Es fiel noch das 4:6 durch Lukas Körger, dessen argentinische Rückhand unhaltbar abgefälscht wurde, aber es war zu spät. In den letzten Minuten mussten die Gmünder froh sein, dass Torwart Corni Spille mit ein paar Glanzparaden nicht noch mehr Gegentreffer zuließ.

Der Sieg der Heilbronner war letztlich verdient, die Normannia hielt gut dagegen. Eigentlich ging das Spiel allein durch vier Tore aus Standardsituationen verloren. Mehr war gegen die von A-Lizenz-Trainer Michi Kindel betreute Truppe nicht drin. Heilbronn wird auf Dauer wesentlich höher spielen, die überragende Jugendarbeit mit hauptamtlichen Trainer trägt Früchte.

Es spielten: C.Spille, S.Lion, P.Körger, F.Hiegler, F.Winke, L.Körger, L.Ott, B.Bongers, T.Bongers, P.Schünemann, J.Nitsche, S.Nitsche, M.Wochner, D.Waibel, F.Waibel