Herren schlagen Tabellenführer aus Stuttgart

Mit den Stuttgarter Kickers durften die Herren des HC Normannia Gmünd am Sonntag den Tabellenführer der 2. Verbandsliga im Schwerzer empfangen. Trotz der Platzierung in der unteren Tabellenhälfte durfte man von den Normannen einiges erwarten, da diese in der Vergangenheit ihre besten Leistungen meist gegen die stärksten Gegner abrufen konnten. Auch dieses Mal schaffte man es mit einem beherzten Auftritt einen knappen 1:0 Sieg zu erspielen und die drei Punkte im Schwerzer zu behalten.

In den ersten Minuten der Partie machten die Hausherren schnell deutlich, dass sie sich, trotz der extremen Temperaturen, keineswegs zurückhalten wollten. Mit bissigem Zweikampfverhalten und schnellem Angriffsspiel erarbeitete man sich schon früh die ersten Torchancen, machte es aber meistens in den entscheidenden Bereichen zu kompliziert. In der Folge stellte sich die erfahrene Stuttgarter Mannschaft besser auf das Gmünder Spiel ein und stand dann die meiste Zeit sicher im Raum. Die wenigen Möglichkeiten, in denen die Normannen es bis vor das Tor der Gäste schafften, wurden dann vom stark aufgelegten Stuttgarter Torhüter entschärft. Da auch Cornelius Spille im Tor der Normannen einen glänzenden Tag erwischte und keinerlei Unsicherheiten zeigte, ging es ohne Tore in die Pause.

HC Normannia Gmünd Herren gegen HTC Stuttgarter Kickers 3 2017
HC Normannia Gmünd Herren gegen HTC Stuttgarter Kickers 3 2017

Nach dem Seitenwechsel wurde das Spiel dann offener und intensiver geführt als vor der Pause. Während die Hausherren es weiterhin mit schnellem Kombinationsspiel versuchte, verlegte sich Stuttgart öfter auf lange Bälle, die zum einem hohen Laufpensum der Gmünder Hintermannschaft führten. Mit voranschreitender Spieldauer machte sich dann auch die Ermüdung der Mannschaften mehr und mehr bemerkbar, so dass sich technische Fehler und Nicklichkeiten häuften. Die Schiedsrichter hatten alle Hände voll zu tun, die Mannschaften im Zaum zu halten und zückten die ersten Karten. Nach einem schnellen Gmünder Konter war es dann Neuzugang Max-Philip Wochner, der einen Abpraller vom gegnerischen Torhüter kontrolliert um den bereits liegenden Schlussman herumführen und satt zur Gmünder Führung einschießen konnte. Die Normannen drängten in der Folge weiter auf das zweite Tor, während sich die Gäste auf Konter beschränkten, die aber nicht mehr ernsthaft gefährlich wurden. Am Ende stand also ein knapper aber verdienter Sieg und wichtige drei Punkte für die Gmünder Normannia.

Am nächsten Wochenende stehen dann mit den Partien in Bietigheim und Heidelberg zwei wichtige Auswärtsspiele auf dem Programm, bevor dann am darauf folgenden Sonntag zum Saisonabschluss der HC Esslingen zu Gast im Schwerzer ist (9. Juni, Anpiff 11:00 Uhr).

Es spielten: Cornelius Spille (TW), Frederic Ackermann, Philip Körger, Simone Lion, Jakob Hebart, Julian Nubert, Lorenz Ott, Max-Philip Wochner (1 Tor), Florian Waibel, Lukas Körger, Simon Nitsche, Damiano Pennica, Björn Bongers, Anton Suew, Anestis Becker

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

neun + vierzehn =