Lesedauer: 2 Minuten

Perfekte erste Halbzeit bringt den Sieg

Am Sonntag bestritten die HC Normannia Gmünd Herren ihren vierten Spieltag der laufenden Feldsaison. Dabei zeigte die Mannschaft von Trainer Florian Winke auswärts gegen den SV Böblingen eine starke Leistung und gewannen das Spiel mit 1:3.

Die Mannschaft der Normannia stand am vierten Spieltag dem SV Böblingen gegenüber, der in dieser Saison in die 2. Verbandsliga aufgestiegen ist. Die Stimmung bei den Gmündern wurde durch Ausfälle getrübt. Mit Anton Suew und Damiano Pennica fehlen gleich zwei wichtige Stürmer wegen Verletzungen am Knie in der Anfangsphase dieser Saison.

Doch die Gmünder begannen das Spiel trotz der Verletzungsprobleme mit Druck nach vorne. Die konzentriert agierende Abwehr trieb das Spiel der Gäste durch gutes Passspiel in die Hälfte der Böblinger. So konnten mehrere Schusskreissszenen kreiert werden. Florian Waibel brachte mit einem Doppelschlag innerhalb von wenigen Minuten die Gmünder in Führung. Das erste Tor verwandelte er fast auf der Torauslinie stehend durch einen gezielten Schlenzer in das kurze Eck, der den Torwart überraschte, da dieser mit einem Pass rechnete.

Das 3:0 erzielte Johannes Nitsche, der nach Unruhe im Böblinger Schusskreis den Ball einschieben konnte. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause.
Nach der Halbzeit spielten die Gmünder das Spiel ruhig runter. Es gab noch Chancen auf beiden Seiten, jedoch keine Großchancen mehr. Kurz vor Ende des Spiels erzielten die Gastgeber nach einer Ecke den Endstand zum 1:3.

Die Normannia kann mit dieser Leistung sehr zufrieden sein. Sie spielten taktisch abgeklärt und konzentriert. Mit zwei Siegen aus vier Spielen ist noch Luft nach oben. Im nächsten Spiel am Sonntag den 15. Oktober gegen den HC im TSG Heilbronn in Gmünd sollte die Mannschaft an die gezeigte Leistung gegen Böblingen anknüpfen.

Es spielten: Cornelius Spille, Philip Körger, Lorenz Ott, Florian Waibel, Lukas Körger, Björn Bongers, Johannes Nitsche, Daniel Waibel, Frederic Ackermann, Pascal Schünemann, Valerio Pennica, Tom Bongers, Julian Nubert