Erster Saisonsieg für Knaben A

Am Sonntag den 19. September machten sich die Knaben A auf nach Reutlingen.

Dort angekommen ging es im ersten Spiel gegen die TSG aus Heilbronn. Die Gmünder begannen engagiert und setzten die Heilbronner früh unter Druck. Immer wieder konnten die Normannen frühe Ballgewinne verzeichnen, welche sie in gute Torchancen ummünzen konnten. Mateo Daniel nutzte Mitte der ersten Halbzeit dann eine dieser Chancen zum hochverdienten 1:0 für Gmünd. Anfang der zweiten Halbzeit schlichen sich dann aber Unaufmerksamkeiten in das Spiel der Gmünder ein und die Heilbronner konnten sich teilweise von Druck befreien und selbst Chancen kreieren. Die Normannen fanden aber glücklicherweise nach dieser kurzen Schwächephase wieder zu ihrem dominanten Spiel zurück. In der Folge kamen die Gmünder ein ums andere Mal zu weiteren Großchancen, die aber leider vergeben wurden. Mateo Daniel konnte dann aber doch nach einem herausragenden Solo zum hochverdienten und spielentscheidenden 2:0 Endstand für die Normannen einnetzen.

HC Normannia Gmünd Knaben A 2021
HC Normannia Gmünd Knaben A 2021
HC Normannia Gmünd Knaben A 2021

Das zweite Spiel gegen die Gastgeber aus Reutlingen folgte nach einer vielleicht zu kurzen Verschnaufpause. Die Gmünder waren von Beginn an nicht bissig genug, Gegenspieler wurden nicht konsequent gedeckt und Zweikämpfe nicht mit der nötigen Entschlossenheit geführt. So konnte sich Reutlingen früh in der Hälfte des Gegners festsetzen und diesen immer wieder zu Fehlern zwingen. Mit Glück überstanden die Normannen diese Phase, gegen Mitte der ersten Halbzeit befreiten sie sich dann immer besser und konnten nun ihrerseits durch gefährliche Konter Nadelstiche setzen. Leider fing die Normannia gerade in dieser Drangphase eine strittige Kurze Ecke gegen sich, die dann zum 0:1 für die Reutlinger führte. Dies stellte gleichzeitig den Halbzeitstand dar. In der zweiten Halbzeit ließen sowohl physisch als auch mental die eigenen Kräfte sehr deutlich nach. Die Reutlinger hingegen spielten ihr Spiel konsequent weiter, zwangen die Gmünder immer wieder zu gefährlichen Ballverlusten, und schenkten den Normannen fünf weitere Tore ein.

In der Abschlusstabelle erreichte man den vierten von fünf Plätzen. Da war sicher etwas mehr drin, da man am ersten Spieltag das Spiel gegen Bruchsal hätte gewinnen können. Sei es drum, die Hallenrunde ruft, hoffentlich wird die Römersporthalle rechtzeitig fertig…

Es spielten: Anton Holz (TW), Mateo Daniel (2 Tore), Max Holz, Simon Kühnl, Ian Strobel, Oliver Riemer, Marcus Beyer, Leandro Säckl, Erik Eberle, Noah Hieber, Paul Michel

Bericht von Fabian Hiegler und Marcellinus Schäffauer

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

8 + zwei =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.