Knaben B zum Saisonabschluss in Bietigheim

Am Sonntag den 17 Februar 2019 fuhren die Knaben B des Hockey Club Normannia Gmünd zu ihrem letzten Spieltag der Hallensaison nach Bietigheim. Im ersten Spiel trat man gegen die sehr gut ausgebildeten Spieler des Mannheimer HC an. Man agierte wie so oft in dieser Saison im ersten Spiel unkonzentriert und nervös. So erhielt man direkt in den ersten Minuten zwei unnötige Gegentore. Anschließend konnte die Mannschaft sich aber etwas fangen und man hielt dieses Ergebnis bis zur Halbzeit. In die zweite Halbzeit startete man besser, die Abwehr wirkte stabiler und es konnten vereinzelt Chancen herausgespielt werden. Dennoch musste man kurz vor Ende noch ein Tor zum 0:3 Endstand hin nehmen.

Im zweiten Spiel wollten die Normannen direkt von Anfang an Druck aufbauen und den Gegner, den HC Ludwigsburg zu Fehlern zwingen. Dies gelang auch gerade in der Anfangsphase sehr gut und die Mannschaft konnte sich nach schnellen Ballgewinnen einige Torchancen herausspielen. Doch man scheiterte ein ums andere mal am guten Ludwigsburger Torhüter. Es dauerte bis Mitte der zweiten Halbzeit, bis Jannes Walz nach einer kurzen Ecke endlich das verdiente 1:0 erzielen konnte. Dieses Ergebnis konnte dank einer guten Abwehr Leistung aller Spieler und dem herausragenden Torhüter Anton Holz bis zum Schluss gehalten werden.

Konzentrierte Leistung zahlt sich nicht aus

Im letzten Spiel gieng es nun gegen die Lokalmatadoren des Bietigheimer HTC, die konnten bisher alle Spiele des Spieltags für sich entscheiden. Die Normannen traten entsprechend konzentriert und fokussiert auf. Man lieferte dem Bietigheim HC einen starken Fight und trat dem Heimteam auf Augenhöhe entgegen. Dennoch fehlte in diesem Spiel einfach das entscheidende Quäntchen, dass man in solchen Spielen eben benötigt. So verlor man das letzte Spiel des Tages nach einer guten Leistung der Gmünder mit 0:3.

Nun geht es im Frühling wieder aufs Feld, zwar verliert man ein paar der erfahren Spieler an die höhere Jugend aber ein großer Teil des Teams wird auch weiterhin in dieser Jugend verbleiben. Die Trainer sind optimistisch, dass die Entwicklung der Spieler auch im Sommer weiter voranschreitet und man langsam aber sicher ein gutes und konkurrenzfähiges Team formt.

Es spielten: Oliver Riemer, Arne Bersch, Jannes Walz, Paul Michel, Anton Holz, Max Holz, Erik Eberle, Konstantin Lenz
Zur gesamten Mannschaft!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

8 + neunzehn =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.