Lesedauer: 2 Minuten

Erfolgreicher Saisonabschluss für Knaben B

Die Knaben B des Hockey Club Normannia Gmünd reisten am Sonntag den 11. März 2018 zu ihrem letzten Spieltag der Hallensaison nach Heidenheim. In der ersten Partie des Spieltags trat man gegen den ETSV Offenburg an. Die Normannen rechneten sich aufgrund des starken Kaders durchaus einige Siegchancen aus.

So ging man auch in das erste Spiel und versuchte dort dominant aufzutreten. Dies gelang in der ersten Halbzeit auch recht gut. Man spielte sich einige Chancen heraus und ließ wenig zu. Doch das 1:0 wollte einfach nicht fallen. In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel dann zunehmend umkämpfter. Die Normannen hielten aber gut dagegen und erzielten folgerichtig kurz vor Schluss das 1:0 durch Mateo Daniel nach einer kurzen Ecke. Dieses Ergebnis konnte man bis zum Schluss halten und den verdienten zweiten Saisonsieg einfahren.

HC Normannia Gmünd Knaben B in Heidenheim
Kurz darauf schlägt der Ball im Tor ein: Mateo Daniel mit dem Siegtreffer!

Im zweiten Spiel warteten dann die Hausherren des Heidenheimer SB. Diese traten sehr körperbetont und mit viel Druck gegen die, an diesem Spieltag stark aufspielende Gmünder Abwehr auf. Doch Max Holz und Jannes Walz konnten sich meist gut aus diesem Druck befreien und starke Bälle an die Vordermänner spielen. Auch Anton Holz machte seinen Job sehr gut und hielt bis dato den Kasten sauber. Das Spiel war relativ ausgeglichen, bis die Heidenheimer dann doch einen ihrer Angriffe im Tor der Gmünder unterbringen konnten. In der Folge konnten die Normannen leider keine entscheidenden Nadelstiche mehr setzen und man verlor das zweite Spiel knapp mit 0:1.

Offenburg im zweiten Spiel chancenlos

Im letzten Spiel sollte man eigentlich gegen den HC Konstanz antreten, aber dieser erschien leider nicht zum Spieltag. Also einigte man sich mit den Offenburgern auf ein weiteres Spiel. In diesem Spiel konnten die Gmünder nun zeigen was in ihnen steckt. Das stark aufspielende Offensiv Duo, Mateo Daniel und Dennis Winter spielten die Gegner regelrecht schwindelig und kreierten einige gute Chancen. Unterstützt wurden sie von ihren beiden Sturm Kollegen Konstantin Lenz und Veit Hofmann, die den Gegner gut zu stellten und wichtige Bälle vorne festmachen konnten. Diesmal stimmte auch die Chancenverwertung und so gewann man 6:0 gegen den ETSV Offenburg.

Es spielten: Anton Holz, Max Holz, Jannes Walz, Konstantin Lenz (1), Veit Hofmann, Dennis Winter (1), Mateo Daniel (5)

Zur ganzen Mannschaft