Keine Punkte in Stuttgart

Enttäuschend war der zweite Spieltag der Knaben B in Stuttgart. Der erste Spieltag, an dem wirklich gut gespielt wurde, an dem man aber auch das notwendige Quäntchen Glück hatte, setzte mit der überraschenden Tabellenführung absolut falsche Erwartungen.

Im ersten Spiel ging es gegen den VfB Stuttgart, der von Anfang an überlegen war. Gedanklich waren die Gmünder nicht auf dem Platz, zu viele völlig unverständliche Fehler im Passspiel, die einen selbst sofort unter Druck setzten, zu weit vom Gegner weg und im Aufbauspiel zu vorhersehbar: so machte man es den Stuttgartern leicht beim Toreschießen. Symptomatisch das 0:2: man brauchte eine halbe Ewigkeit, um die Masken bei einer Kurzen Ecke aufzusetzen, der Torwart stand schon hinter der Linie (das wird ihm auch nicht mehr passieren). Irgendwann verlor der Schiedsrichter zurecht die Geduld und gab die Ecke frei, so dass der Gegner unbedrängt einschoss. Auch dass die Mitte immer dichtzumachen ist, klappte leider nicht. Nach vorne ging fast gar nichts. Mit einem 0:4 war man noch gut bedient, Torwart Anton Holz fischte noch einige Dinger raus.

Steigerung im zweiten Spiel reicht nicht

Wesentlich besser dann das Spiel gegen den HC Esslingen, der ungefähr dieselbe Spielstärke wie der VfB hatte. Die Normannen verabschiedeten sich von der Raumdeckung und störten die technisch versierteren Esslinger direkt am Mann beim Spielaufbau. Bis es aber endlich richtig lief, lag man zur Halbzeit doch wieder 0:3 zurück. Aber hinten ließen nun die Jungs um Jannes Walz und Max Holz wenig zu, das Brett war immer unten, so dass es auch kaum mehr Kurze Ecken gegen die Normannen gab. In der zweiten Halbzeit sah man dann ein beinahe ebenbürtiges Spiel, wobei man im Esslinger Kreis mit dem Latein oft am Ende war. Das war zu harmlos, machte aber Hoffnung auf den nächsten Spieltag. Hoffentlich ist dann der Kader wieder komplett, in Mittelfeld und Sturm wurden doch zwei prägende Spieler vermisst, die nicht dabei sein konnten.

Es spielten: Anton Holz- Max Holz, Konstantin Lenz, Jannes Walz, Mateo Daniel, Oliver Riemer, Paul Michel, Marcus Beyer, Ian Strobel
Zur gesamten Mannschaft!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vier × eins =