Erster Spieltag der U8

Erstmals ging es für die neu formierte U8 nach Degerloch – leider mit zwei krankheitsbedingten Absagen. Dem favorisierten SV Böblingen 3 machte man das Leben schwer und schaffte es, die Partie recht offen zu gestalten. Nur drei von sieben Spielern verfügten über Spielerfahrung, aber auch diese mussten mal pausieren. Dennoch gelang es trotz dreier Gegentreffer, zweimal den Ball im Kasten der Böblinger unterzubringen zum 2:3 Endstand.

Leider war der Gmünder Haufen gegen Aalen völlig desorientiert. Es wurde meist gebolzt statt gespielt, von einer Zuordnung konnte kaum eine Rede sein, Aalen spazierte zu leicht durch die Reihen. Manche Aktion machte zwar Hoffnung, die aber nicht lange anhielt. Das 0:5 war etwas konsternierend.

Viele Tore gegen die HTC Stuttgarter Kickers

Gegen den Gastgeber HTC Stuttgarter Kickers 3 präsentierte sich das Team wie verwandelt. Die Aufstellung wurde mutiger, die Erfahrenen vorne eingesetzt. Vor allem Rohan Besenfelder nutzte die Schwächen des Gegners und erlief sich dessen verunglückte Bälle, zockte den letzten Verteidiger aus und schob ein. Auch ein sehr schnell ausgeführter Selfpass, bevor die Verteidiger wussten, wie sie sich zu stellen hatten, führte zum Tor.

Die Neulinge wurden auch mutiger und ließen sich nicht mehr so leicht überlaufen. Zwar mussten die Normannen acht Treffer hinnehmen, konnten aber auf 5:8 verkürzen, ein absolut zufriedenstellendes Ergebnis. Einen weiteren Spieltag wird es nicht geben, ob es überhaupt eine Hallenrunde geben wird, steht in den Sternen.

Es spielten:
Rohan Besenfelder, Constantin Hörter, Georg Jahn, Niklas Lippold, Tiziano Säckl, Ellen Sutter, Eric Sutter
Spielbericht: M.Schäffauer

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf × 3 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.