Saisonende für die Hockey-U8

Dieses Mal etwas knapper und mit zwei Auswechselspielern und nur zwei erfahrenen Spielern besetzt, ging es am 28. September zum Saisonabschluss nach Vaihingen an der Enz. Was den Kindern zuerst auffiel, war der mit Sand verfüllte Kunstrasen, der so ganz anders zu bespielen war als der heimische.

Dennoch kamen die jüngsten Gmünder Hockeyspieler gut ins erste Spiel gegen den HC Esslingen, verloren aber knapp mit 1:2. Auch in den anschließenden Matches gegen den TSG Heidelberg (2:3) und den sehr gereift und überlegen spielenden HC Heidelberg (2:8) gab es nichts zu holen. Immerhin war die Normannia bis dahin das einzige Team, das Tore gegen den HC Heidelberg erzielte und nicht zweistellig verlor. Die Gmünder kämpften aufopferungsvoll und machten damit manch technische und spielerische Mängel wett. Im letzten Spiel gegen die Jungs des HC Suebia Aalen gingen die Gmünder dann durch zwei Tore von Jakob Standinger in Führung. Leider musste man aber in der zweiten Halbzeit noch den Ausgleich hinnehmen.

Mit insgesamt zwei Siegen, vier Unentschieden und sechs Niederlagen und 30:38 Toren endete damit die erste Feldsaison für die U8-Neulinge der Normannen.

Es spielten: R.Besenfelder (1), E.Sutter, J.Wagner, M.Strohschneider (1), J.Standinger (4); F.Brix (1)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

siebzehn − dreizehn =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.