Die Jüngsten Gmünder zeigen ihr Können

Bei schönstem Wetter empfingen die Knaben D (U8) der Normannen zwei Mannschaften des HC Ludwigsburg und eine des SSV Ulm zum ersten Spieltag, wobei letztere leider durch Abwesenheit glänzten. Kurzerhand teilten die Gmünder ihr Team in zwei ungefähr gleich starke Teams, so dass jeweils nur noch ein Auswechselspieler zur Verfügung stand, aber so konnten alle dreimal spielen.

Vielleicht ganz gut so, dass zuerst Gmünd 1 gegen Gmünd 2 spielte, alle mussten erst mal wieder ins Spiel finden. In einem spannenden Spiel siegte Gmünd 1 knapp mit 6:5. Eine klare Sache war dann das 11:3 gegen den HCL 3. Stark in der Abwehr und vorne vor allem ein Constantin Hörter, der viele Bälle schon in der ersten Reihe abfing und mit starken Dribblings alle ausspielte, ließen dem Gegner keine Chance.

Im letzten Spiel gegen den HCL 2 lief wenig zusammen, der Akku war sichtlich leer, in den letzten Minuten brachen alle Dämme. Endstand 1:6.
Gmünd 2 verlor knapp gegen den HCL2 mit 2:3 und den HCL3 mit 3:5, aber chancenlos war das keineswegs. Insgesamt ein erfreulicher Start, nun muss noch das Zusammenspiel verbessert werden, vieles Andere ist auf einem guten Weg.

Es spielten für:
Gmünd 1: Constantin Hörter, Ellen Sutter, Lukas Reissmüller, Cornelius Landgraf, Tiziano Säckl, Coach Marcellinus Schäffauer
Gmünd 2: Georg Jahn, Matti Sickor, Ismaelhan Yavuz, Jona Wagner, Niklas Lippold, Coaches Max Holz und Mateo Daniel

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 − 1 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.