U14: Knappe Niederlagen am zweiten Spieltag

Im ersten Spiel gegen die Stuttgarter Kickers waren die Gmünder von Anfang an gut dabei und begannen das Spiel direkt mit einigen guten Torabschlüssen. Die Belohnung folgte nach einer Kurzen Ecke mit dem 1:0 durch Noah Hieber, der aus eigentlicher aussichtsloser Position von der Grundlinie aus einnetzte. Doch die Kickers kamen anschließend durch Fehler der Gmünder Abwehr zu einigen Torchancen, welche sie dann auch zum 1:1 und direkt darauf zum 1:2 nutzten. Leo Geiger konnte in der zweiten Halbzeit noch zum 2:2 ausgleichen. In den letzten Minuten presste der Tabellenführer aus Stuttgart die Gmünder in die eigene Hälfte und spielte auf Sieg, was auch durch eine schön geschossene Ecke gelang.

Heimspieltag der HC Normannia Gmünd Knaben A 2022_1
Heimspieltag der HC Normannia Gmünd Knaben A 2022_2

Trotz der knappen Niederlage gegen die Stuttgarter Kickers gingen die Gmünder Jungs hoch motiviert ins zweite Spiel gegen Heilbronn. Gmünd startete ordentlich, fing aber in den ersten Minuten das 0:1 nach einem missglückten Abwehrpass. Danach versuchten die Normannen auszugleichen, das Spiel war aber zu langsam und zu schablonenhaft. Die Stürmer standen hinter den Verteidigern, es gelang selten, diese einzubinden. Im Gegenteil, öfters war man sofort in Unterzahl und nur der überragende Torwart Anton Holz hielt die Mannschaft im Spiel. Dennoch holten sich die Gmünder eine verdiente Ecke, die Max Holz mit einem schönen Schuss halbhoch ins linke Eck verwandelte. In der zweiten Hälfte wurde fast nur noch das Heilbronner Tor berannt. Noah Hieber hatte einige gefährliche Torchancen, welche knapp am Tor vorbei gingen. Wier es so kommen muss, gelang dann den Heilbronner durch einen herausgespielten Konter das 1:2. Die Gmünder drangen nun noch mehr auf das Heilbronner Tor, schafften es aber nicht mehr, ein Tor zu erzielen.

Trotz der beiden knappen Niederlagen waren die Gmünder mit ihrem Heimspieltag zufrieden. Letztlich war es schön, dass viele mal wieder an einem Turnier spielen konnten, weshalb auch der Kader komplett gefüllt war und auch alle gleichmäßig eingesetzt wurden.

Es spielten: A.Holz, M.Holz, J.Walz, N.Hieber, E.Hieber, A.Bersch, P.Michel, M.Daniel, P.Winter, F.Bleicher, M.Bayer, L.Geiger
Bericht von Tom Bongers, überarbeitet von M.Schäffauer

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 − zwei =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.